Noka startet Exploration von Lithiumprojekte in Nevada

Vancouver, British Columbia, Kanada – 28. Juni 2016 – Noka Resources Inc. (NX:TSX-V) (2NKN: Frankfurt) (NOKAF:USA) (das “Unternehmen” oder “Noka”)  ist erfreut bekannt zu geben, dass es den Explorationsstart auf seinen beiden Lithiumprojekten in Esmeralda County, Nevada, plant.

Lincoln Grundstück, Esmeralda County, Nevada

Erste Exploration wird innerhalb der nächsten zwei Wochen auf dem Lincoln Grundstück von Noka beginnen und Probenahmen („sampling“) von Sedimenten und Gesteinen beinhalten. Das erste Programm wird auch untiefe (3-4 Meter tief) Vibracore-Bohrungen beinhalten, um Bohrkerne mit grossem Durchmesser für die Lithiumanalyse zu ziehen. Das BLM (US Bureau of Land Management) hat mitgeteilt, dass deratige Bohrungen ohne Genehmigung abgteuft werden können; gemäß den Bedingungen „gelegentlicher Einsatz“ („casual use“). Anschliessende Exploration und Tiefenbohrgenehmigungsanträge werden beginnen, sobald die ersten geochemischen Ergebnisse beurteilt worden sind.

Das Lincoln Projekt befindet sich nahe der nordwestlichen Flanke von Albemarles Silver Peak Mine, der einzige Lithiumproduzent in Nord-Amerika. Im Jahr 1982 berichtete ein nahegelegenes USGS- (United States Geological Survey) Bohrloch über 930 ppm Lithium in einer Tiefe von 30 Metern (Quelle: USGS Open-File Report 82-415, 1982).

Nach Abschluss weiterer Überprüfungen wurde die Projektgrösse basierend auf geologischer Beurteilung, Kosteneffizienz und Risikomanagement von ursprünglich 1.416 Hektar auf 648 Hektar verkleinert. Dementsprechend haben sich die Bedingungen im Optionsvertrag, der vom Unternehmen am 21. April 2016 verkündet wurde, geändert. In Bezug auf die Akquisition der Grundstücksclaims sind die nun 1,5 Mio. Aktien und $50.000 fällig, und es gibt keine Arbeitsverpflichtungen auf dem Grundstück.

Columbus Grundstück, Esmeralda County, Nevada

Das Columbus Lithiumgrundstück besteht aus 777 Hektar an Federal Placer („Seifen“) Claims im Big Smoky Valley, Esmeralda County, Nevada.

Das Hauptziel auf Columbus ist eine grosse und runde Gravitätstiefanomalie, die als Ablagerungsbecken („in-filled basin“) interpretiert wird und eine lithiumreiche Sole („brine“) beinhalten kann. Das Big Smoky Valley wurde zuvor im Jahr 1970 durch USGS angebohrt und anomale Lithiumwerte konnten in Beckensedimenten angetroffen werden. Entsprechend wird die erste Explorationsphase auf Columbus auf die Bestätigung von geochemischen Sediment- und Gesteinsprobenahmen bestehen, mit dem spezifischen Zweck der Lokalisierung von Bohrlochstellen, damit eine Bohrgenehmigung eingeholt werden kann. Dieses Programm wird auch untiefe Vibracore-Bohrungen beinhalten; gemäß den Bedingungen „gelegentlicher Einsatz“ („casual use“).

Es wird erwartet, dass die Gesteinsprobenahmen-Arbeiten innerhalb der nächsten zwei Wochen beginnen werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Nav Dhaliwal, Präsident & CEO, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder +1 604-678-5308 oder besuchen Sie www.nokaresources.com

IM AUFTRAG VOM AUFSICHTSRAT

“Nav Dhaliwal”
Nav Dhaliwal, Präsident und Chief Executive Officer

Hinweis: Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. Die originale Pressemitteilung in englisch kann auf der Webseite von Noka Resources Inc. abgerufen werden.

Original-Hinweis vom Unternehmen:


NEITHER TSX VENTURE EXCHANGE NOR ITS REGULATION SERVICE PROVIDER (AS THAT TERM IS DEFINED IN THE POLICIES OF THE TSX VENTURE EXCHANGE) ACCEPTS RESPONSIBILITY FOR THE ADEQUACY OR ACCURACY OF THIS

DruckenE-Mail